Rudermaschine
Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Rudermaschinen sind die perfekten Ganzkörpertrainingsgeräte für zu Hause. Damit werden über 80 % der Körpermuskeln beansprucht und man fördert gleichzeitig den Muskelaufbau sowie die Kondition. Hauptsächlich wird der Rücken, die Brust-, Arm und Bauchmuskulatur sowie die Beine trainiert.

Mit unserem großen Rudermaschinentest 2020 wollen wir dir dabei helfen, die für dich beste Rudermaschine zu finden. Wir haben verschiedenste Widerstandssysteme und Rudermaschinenarten miteinander verglichen und deren Vor- und Nachteile aufgelistet. Wir hoffen somit, dir bei deiner Kaufentscheidung weiter helfen zu können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Rudermaschinen ermöglichen dir ein Ganzkörpertraining von zu Hause aus und eignen sich auch für das Ausdauertraining.
  • Man unterscheidet zwischen Rudermaschinen mit Wasser-, Hydraulik, Magnet- und Luftwiderstand. Diese Widerstandssysteme haben sowohl Vor- als auch Nachteile und widerspiegeln sich im Preis wieder.
  • Je teurer die Rudermaschine, umso vielseitiger die Trainingsmöglichkeiten. So erhält man zum Beispiel für einen höheren Preis mehr Anzeigen auf dem Display sowie verschiedene Trainingsprogramme.

Rudermaschine Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Rudermaschine für erfahrene Sportler

Die Rudermaschine Rsx700 von Sportstech ist das “Must-have” für erfahrene Sportler, die mehrmals in der Woche mit dem Gerät trainieren. Die Rudermaschine besitzt einen Luft- und Magnet Widerstandssystem. Auf dem großen Display für die Trainingsübersicht kann man aus 16 vorgefertigten Trainingsprogrammen auswählen.

Die Rudermaschine Rsx700 eignet sich für dich bestens, wenn du fast schon professionell trainiert und dir die Anzeigen auf dem Display wichtig sind. Das Rudergerät eignet sich vor allem für erfahrenere Sportler, denen die Displayanzeigen über das Training wie auch über den eigenen Körper interessieren.

Die beste Design Rudermaschine

Die S4 von WaterRower ist eine Rudermaschine, die Wasser als Widerstand nutzt. Das Rudergerät ist in Handarbeit hergestellt und in verschiedenen Holzarten erhältlich, dies widerspiegelt sich auch im Preis wieder. Die Widerstandsart des Wassers ist sehr ruhig und angenehm, funktioniert ohne elektrischen Anschluss und ist umweltschonend.

Die Rudermaschine S4 von WaterRower eignet sich für dich, wenn für dich das Design im Vordergrund steht. Mit den eingebauten Rädchen lässt sie sich gut bewegen und aufrecht an die Wand stellen, um Platz zu sparen.

Die beste Wasser Rudermaschine

Die Sportstech Rudermaschine WRX700 ist ein water rower der extraklasse. Die Wasserrudermaschine verfügt über ein patentiertes zusammenklappsystem und kann mit ihrer App kompatibelilität das Training aufwerten. Der natürliche Wasserwiderstand erhöht sich mit den Mehreinsatz und das Echtholzdesign wertet das Gerät optisch auf.

Die Rudermaschine WRX700 eignet sich für Profis mit Augenmerk auf Design. Wenn du ein top Gerät möchtest, das sowohl technisch wie auch mit seinem Design brilliert, bist du mit dem Rudergerät von Sportstech sehr gut bedient.

Kauf- und Bewertungskriterien für Rudermaschinen

Beim Kauf einer Rudermaschine sollte man verschiedene Kriterien beachten. Nachstehend haben wir dir die 6 wichtigsten Kriterien aufgeführt, auf die du beim Kaufen einer Rudermaschine achten solltest.

Es gibt natürlich noch weitere Kriterien wie das Design, Anzahl Widerstandsstufen, die Verarbeitungsqualität und weitere technische Eigenschaften. Schau dir dazu bei den jeweiligen Produkten die Produktbeschreibung genauer an. In den nächsten Absätzen erklären wir dir die Kriterien noch genauer.

Gewicht & Qualität

Das Gewicht der Rudermaschine ist zugleich ein Indikator der Qualität. Je höher das Gewicht, desto besser die Qualität. Ein höheres Gewicht hält die Rudermaschine besser zu Boden und verhindert ein Rutschen des Gerätes.

Beachte dabei auch, die Rudermaschine nicht direkt auf einem rutschigen oder empfindlichen Boden zu stellen, sondern nutze eine Schutzmatte als Unterlage.

Die Gewichtsspannen der Rudermaschinen variieren zwischen 26 und 40 Kilogramm.

Die Hydraulik Rudermaschinen sind beispielsweise sehr leicht, die Luft- und Magnet-Rudermaschinen wiegen meist zwischen 25 und 30 Kilogramm und die Wasser-Rudermaschinen sind die schwersten im Test mit bis zu 40 Kilogramm

Widerstandsart / Widerstandssystem

Bei den Rudermaschinen gibt es verschiedene Widerstandssysteme. Die Widerstände werden durch Wasser-, Luft-, Magnet- oder Hydraulik erzeugt.

Die Widerstandsarten haben große Einflüsse auf die Lautstärke, Widerstandskraft und Widerstandswahrnehmung.

Rudermaschinen mit Wasser als Widerstandssystem besitzt meistens einen Holzrahmen und haben ein schönes Design.

Vorteile
  • Angenehme Widerstandsart
  • Empfinden ist ähnlich wie auf dem Wasser
Nachteile
  • Umständliches erhöhen des Basiswiderstandes
  • Reinigung des Wassertanks

Die Widerstandsart ist sehr angenehm und erhöht sich mit steigender Zugkraft. Will man einen höheren Basiswiderstand, so muss man den Wassertank mit Wasser auffüllen oder beim Senken ab leeren.

Rudermaschinen mit Luft als Widerstandssystem sind sehr professionell und fühlen sich ähnlich wie rudern auf dem Wasser an.

Vorteile
  • Angenehmes Widerstandsempfinden
  • Widerstand erhöht sich mit steigender Zugstärke
Nachteile
  • Hoher Geräuschpegel

Auch hier steigt der Widerstand mit zunehmender Zugkraft. Man kann den Widerstand auch manuell auf verschiedene Stufen setzen. Diese Rudergeräte findest du meistens auch in Fitnesscentern.

Magnetische Widerstandssysteme oder auch magnetische Bremssysteme erzeugen einen Widerstand, indem sie den Abstand eines Magneten zur Schwungmasse ändern.

Vorteile
  • Sehr leise
  • Meist ist ein hoher Maximal-Widerstand möglich
Nachteile
  • Unnatürliches Widerstandssystem

Dieses System ist sehr leise. Der Widerstand ist eher unnatürlich, das heißt, dass der Widerstand nicht mit dem Krafteinsatz wächst.

Rudermaschinen mit hydraulischen Widerstandssystemen sind meist sehr klein und kompakt.

Vorteile
  • Meist kann ein hoher Widerstand eingestellt werden
Nachteile
  • Kurze Lebenszeit, unnatürliches Widerstandsempfinden

Das Trainingsgefühl ist dem rudern auf dem Wasser nicht so nah wie andere Widerstandssysteme. Der Geräuschpegel ist jedoch sehr niedrig. Meist haben die hydraulischen Rudermaschinen eine kurze Lebenszeit.

Maximales Körpergewicht

Jede Rudermaschine hat eine maximale Traglast. Beim Kauf ist es wichtig das eigene Gewicht zu beachten. Personen mit durchschnittlicher Körpergröße und Gewicht werden kein großes Problem bei der Suche haben.

Solltest du aber überdurchschnittlich groß oder schwer sein, lohnt es sich die Produkteinformationen kurz durchzulesen. Ab einem Körpergewicht von 120 kg solltest du gut auf die maximale Traglast der Rudergeräte achten.

Lautstärke

Durch die Ausführung an der Rudermaschine entsteht Lärm. Die Lautstärke hängt vor allem vom Widerstandssystem und der Qualität des Gerätes ab. Rudermaschinen mit Wasser als Widerstandssystem sind sehr leise und solche mit Luftwiderstand sind tendenziell die lautesten.

Ein weiterer Faktor ist die Standfestigkeit der Maschine, beim Rutschen können quietsche Geräusche entstehen. Deshalb empfiehlt es sich zur Rudermaschine eine zusätzliche Bodenschutzmatte dazuzukaufen, damit das Rutschen des Gerätes vermieden wird.

Mit der Bodenschutzmatte wird gleichzeitig der Boden vor Schweißtropfen oder Kratzer geschützt.

Masse (L x B x H)

Es ist wichtig die Masse der Rudermaschine zu kennen um festzustellen, ob das gewählte Gerät in die Wohnung passt. Die Größe ist ausschlaggebend, deshalb solltest du überprüfen, ob deine gewählte Rudermaschine überhaupt in deinen gewählten Raum passt. Die Rudermaschinengrößen findest du immer in den Produktbeschreibungen.

Solltest du nur einen kleinen Raum zur Verfügung haben, bietet sich für dich eher eine Rudermaschine mit Hydraulikwiderstand an, da diese meist kleiner und kompakter sind.

Solltest du dich für eine klappbare Rudermaschine entscheiden, um sie noch besser zu verstauen, empfiehlt es sich auch die Masse der zusammengeklappten Rudermaschine in der Produktbeschreibung zu prüfen.

Werteanzeige / Display

An vielen Rudergeräten befindet sich ein Display mit verschiedenen Anzeigen. Man sollte vor dem Kauf beachten welche Anzeigen von Relevanz sind.

Folgende Anzeigen sind möglich: Zeitanzeige, Ruderschläge, Ruderschläge pro Minute, Puls Empfänger, Trainingsprogramme, App-Funktionalität, Online-Funktion, Kalorienverbrauch, Distanz.

Einige teurere Modelle verfügen sogar vorgefertigte Trainingsprogramme und die Möglichkeit das Smartphone mit der Rudermaschine zu verbinden, um gegen Freunde im Training anzutreten. Diese zusätzlichen App-Anwendungen können dich bei deinem Training zusätzlich motivieren.

Beispielsweise können Rennen ausgetragen werden oder Landschaften angezeigt werden die sich je nach Geschwindigkeit schneller oder längsamer an dir vorbeibewegen.

Rudermaschinen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im folgenden Abschnitt wollen wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema Rudermaschine beantworten. Wir haben die wichtigsten Fragen für dich herausgesucht und beantworten sie in Kürze. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alle essenziellen Hintergründe über Rudermaschinen kennen.

Was ist eine Rudermaschine?

Eine Rudermaschine ist ein Trainingsgerät, deren Bewegungen dem Ruderboot nachempfunden sind. Mit der Rudermaschine wird der ganze Körper und auch noch deine Ausdauer trainiert.

Über den Widerstandsregler kannst du die Intensität individuell anpassen und je nach Krafteinsatz erhöht sich der Widerstand automatisch.

Rudermaschine-1

Beim Rudern genießt man die Natur wie auch den sportlichen Wettbewerb und die Teamzugehörigkeit.
(Bildquelle: Matteo Vistocco / unsplash)

Das Training mit der Rudermaschine kannst du dir in dein Wohnzimmer gemütlich nach Hause holen, da die Geräte kaum größer als ein Laufband sind. Durch die verschiedenen Zusammenklappsysteme können viele Rudermaschinen noch Platzsparender verstaut werden.

Für wen eignet sich eine Rudermaschine?

Eine Rudermaschine eignet sich für alle, die sich mit Körpertraining auseinandersetzen und gerne aktiv Sport treiben. Das Rudergerät eignet sich somit für Sport-Anfänger wie auch für Sport-Profis.

Da die Ausführung der Übungen sehr Gelenkschonend sind, eignet sich das Rudergerät besonders auch für Ältere sportbegeisterte oder um nach verletzungsbedingter Pause das Training wieder aufzunehmen.

Diese Maschine ist für jedes Fitness-Level und jedes Alter geeignet.

Die Rudermaschine eignet sich auch besonders gut, wenn du Rückenprobleme hast. In diesem Fall trainiere mit geringem Widerstand und führe die Bewegungen langsam und kontrolliert durch. Ruckartige Bewegungen wirken kontraproduktiv. Durch das Training werden deine Muskeln öfter beansprucht und darum auch stärker.

In den meisten Fällen nehmen Rückenschmerzen bei korrekter Ausführung und regelmäßiger Nutzung der Rudermaschine ab.

Welche Arten von Rudermaschinen gibt es?

Die verschiedenen Rudermaschinenarten beschreiben hauptsächlich deren Widerstandssystemen. Hier gibt es die Hydraulik Rudermaschinen, Magnet Rudermaschinen, Luftwiderstand Rudermaschinen und die Wasserwiderstands-Rudermaschinen.

Widerstandsart Vorteile Nachteile
Hydraulikwiderstand Günstig und leise Unnatürliches Trainingserlebnis, kurzlebig
Magnetwiderstand Günstig und sehr leise Unnatürliches Trainingserlebnis, manchmal zu geringer Widerstand
Luftwiderstand Hoher Trainingseffekt zu tiefen Preisen, Widerstand erhöt sich mit steigender Zugstärke, gutes Rudergefühl Hohe Lautstärke
Wasserwiderstand Realistisches Trainingsgefühl, als wäre man auf dem Wasser, schönes Design, angenehm leise, Widerstand erhöht sich mit steigender Zugstärke Höhere Preise, spezielle pflege nötig

Im Aufbau gibt es nochmals zwei verschiedene Rudermaschinenarten, die Klappbare Rudermaschinen und die starren Rudermaschinen.

Derzeit gibt es zusammenklappbare Rudermaschinen mit nahezu jedem Widerstandssystem. Bei den Rudermaschinen mit Wasser als Widerstandssystem ist diese Funktion jedoch seltener.

Was kostet eine Rudermaschine?

Die Preise der Rudermaschinen variieren zwischen 80.00 und mehreren 1000.00 Euro. Diese Preisunterschiede widerspiegeln sich im Design, in der Qualität sowie den technischen Möglichkeiten wieder.

Typ Preisspanne
Rudermaschine mit Hydraulikwiderstand 80.00 – 300 Euro
Rudermaschine mit Magnetwiderstand 150.00 – 500 Euro
Rudermaschine mit Luftwiderstand 300.00 – 600 Euro
Rudermaschine mit Wasserwiderstand 500.00 – 7500.00 Euro

Es lohnt sich, etwas mehr in die Rudermaschine zu investieren, wenn du längerfristig damit planst und trainieren willst.

Wo kann ich eine Rudermaschine kaufen?

Rudermaschinen sind in vielen Onlineshops und Online-Marktplätze erhältlich. Alternativ kann man Rudergeräte auch in größeren Sportgeschäften kaufen.

Gemäß unserer Recherchen werden Rudermaschinen am häufigsten über folgende online Shops verkauft:

  • amazon.de
  • sport-thieme.de
  • hammer-fitness.de
  • sportstech.de
  • ebay.de

Alle Rudermaschinen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem direkten Link zu einem dieser Shops versehen. Wenn du die für dich perfekte Rudermaschine gefunden hast, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einer Rudermaschine?

Zur Rudermaschine als Trainingsgerät gibt es nur wenige Alternativen, da nur wenige Geräte oder Aktivitäten gleichzeitig so viele Muskelgruppen beanspruchen wie das Rudergerät.

Typ Beschreibung
Schwimmen Viele Muskelgruppen werden trainiert jedoch benötigt man eine gute technik, um das volle potenzial auszuschöpfen und ein Training zu Hause ist nicht möglich
Rudern mit der Lang- oder Kurzhantel Sehr einfach, man benötigt dafür jedoch eine Hantelbank und entsprechend Hanteln dafür, was schnell sehr teuer werden kann
Radfahren Hilft beim Konditionsaufbau, beansprucht aber nicht so viele Muskelgruppen wie das Rudergerät

Jede Alternative zur Rudermaschine hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Dennoch ist das Rudergerät wohl das beste Trainingsgerät für den Einsatz zu Hause.

Eine Rudermaschine ist einfach und unkompliziert einsetzbar. Man muss nicht nach draußen gehen, wie beim Schwimmen oder Rad fahren und wird somit nicht durch das Wetter eingeschränkt.

Welche Muskelgruppen werden mit der Rudermaschine trainiert?

Über 80 % deiner Muskeln werden durch das Training mit einer Rudermaschine gleichzeitig beansprucht und du trainierst gleichzeitig deine Kondition. So werden größere Muskelgruppen aktiviert und beansprucht.

Rudermaschine-2

Das Training mit der Rudermaschine ist gut für die Gesundheit und trainiert den ganzen Körper.
(Bildquelle: Victor Freitas / unsplash)

Richtig beanspruchen kannst du die Muskelgruppen jedoch nur mit der richtigen Ausführung. Führe dazu deine Bewegungen langsam und fließend aus. Vermeide ruckartige Bewegungen und versuche stets einen geraden Rücken und die Knie leicht angewinkelt zu halten.

Beim Training mit der Rudermaschine werden besonders folgende Muskelgruppen trainiert:

  • Rücken
  • Schultern
  • Bizeps und Trizeps
  • Brustmuskulatur
  • Bauch
  • Gesäß
  • Unter- und Oberschenkel
  • Waden

Mit der Rudermaschine kannst du von zu Hause aus optimal deinen ganzen Körper trainieren. Anders als mit dem Laufband oder Fahrrad, bei welchen hauptsächlich die Beine trainiert werden.

Wie trainiere ich mit der Rudermaschine richtig?

Das Training auf der Rudermaschine ist sehr einfach und intuitiv. Trotzdem gibt es einige Fehler zu vermeiden und auf eine gleichmäßige und schöne Ausführung zu achten um Verletzungen vorzubeugen.

Im folgenden Abschnitt erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du dich auf dein Rudertraining vorbereitest, wie du die Übung richtig ausführst und auf was du bei den Ausführungen genauer achten solltest.

Einstellung der Rudermaschine

Das sind die Schritte für die richtige Einstellung:

  • Schritt 1: Widerstand nicht zu hoch setzen. Am besten wählst du einen kleinen Widerstand um mit dem Training oder dem Aufzuwärmen zu beginnen.
  • Schritt 2: Auf die Rudermaschine setzen und deine Füße in das Stemmbrett stellen. Jetzt mit den Schlaufen am breitesten Punkt deiner Füße festmachen und etwas anziehen.
  • Schritt 3: Mit angewinkelten Beinen sitzen, den Griff in die Hand nehmen und zu dir ziehen. Ziehe den Griff bis an deinen Körper und strecke deine Beine etwas. Strecke deine Beine nicht komplett durch, lass sie aber auch nicht gebeugt.

Drei einfachen und intuitiven Schritte für die Einstellung deiner Rudermaschine. Damit bist du für dein Training bereit.

Ausführung der Übung:

Die Übung ist in 2 Phasen unterteilt, die sogenannte Zug- und die Erholungsphase. Die 2 Phasen folgen nacheinander und wiederholend nach der Vorbereitung.

Zugphase: Beine strecken, dann den Rücken leicht nach hinten lehnen und zum Schluss ziehst du die Arme mit dem Griff bis zu 5 cm oberhalb deines Bauchnabels an dich heran.

Reihenfolge: 1. Beine strecken 2. Rücken leicht nach hinten lehnen 3. Arme nachziehen.

Erholungsphase: Jetzt ist die Reihenfolge genau umgekehrt. Zuerst streckst du langsam deine Arme weg vom Körper, dann beugst du deinen Rücken leicht nach vorne und ziehst am Schluss deine Beine an deinen Oberkörper heran.

Reihenfolge: 1. Arme vom Körper lösen 2. Rücken leicht nach vorne 3. Beine anziehen.

Die Ausführung der zwei Phasen ist sehr einfach und intuitiv. Versuche jedoch die Bewegungen langsam auszuführen, sodass du immer die Zugkraft der Rudermaschine spüren kannst.

Nach einiger Zeit wirst du Fitter und schneller auf der Rudermaschine werden, versuche auch dann die Ausführung ohne ruckartige Bewegungen auszuführen. So vermeidest du Verletzungen wie zum Beispiel Zerrungen.

Die wichtigsten 4 Tipps für ein effizientes Training an der Rudermaschine

Um dir den Einstieg ins Training zu erleichtern, haben wir noch die wichtigsten 4 Tipps für dein Training zusammengefasst:

  • Tipp 1: Rücken immer gerade halten und schultern nicht nach vorne hängen lassen
  • Tipp 2: Ellenbogen nah am Körper halten, so geht keine Zugkraft verloren.
  • Tipp 3: Handgelenke gerade halten und nicht einknicken lassen.
  • Tipp 4: Fang mit weniger Widerstand an und arbeite dich nach und nach hoch. Mach lieber ein längeres Training mit wenig Gewicht als umgekehrt.

Wenn du unsere Anleitung genau befolgst, auf deine Bewegungen achtest und dir noch unsere 4 Tipps zu Herzen nimmst, dann steht dir einem erfolgreichen Rudertraining nichts mehr im Weg.

Fazit

Mit Hilfe einer Rudermaschine kannst du deine Fitness und deine Gesundheit verbessern. Die Rudermaschine ist somit das perfekte Trainingsgerät für zu Hause. Mit verschiedenen Widerstandssystemen ist für jeden etwas dabei, egal ob man auf Design, technische Leistungen oder praktische Handhabung wert legt. Mit einer Rudermaschine startest du gesund in die Zukunft.

Für Anfänger mit wenig Platz empfiehlt sich eine Rudermaschine mit Hydraulikwiderstandssystem. Für ambitionierte und angehende Sportler die mehrere Stunden auf der Rudermaschine verbringen wollen, sind die Rudermaschinen mit Luft oder Magnetwiderstandssystem geeignet.

Bildquelle: microgen / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?