kurzhanteln-test
Zuletzt aktualisiert: 23. November 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

16Stunden investiert

4Studien recherchiert

80Kommentare gesammelt

Kurzhanteln gestalten das eigene Training sehr viel abwechslungsreicher, egal ob zu Hause oder im Fitnessstudio. Da die Hantel stets korrekt ausbalanciert werden muss, sind auch zahlreiche kleine Muskelgruppen an der Übung beteiligt und tragen so zu einem effektiven Ganzkörpertraining bei.

Überlieferungen zu Folge trainierten bereits Athleten im antiken Griechenland mit Kurzhanteln, um ihre Leistung beim Weitsprung zu verbessern. In etwas anderer Form hat es dieses Sportgerät in unsere moderne Zeit geschafft und erfreut sich stets großer Beliebtheit. Mit unserem Kurzhanteln Test 2021 wollen wir dir alles Wichtige zu diesem Thema näherbringen, um dich bei deiner Kaufentscheidung bestmöglich zu unterstützen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Kurzhantel wird ein Sportgerät bezeichnet, welches zwei außenliegende Gewichte mit einer Griffstange verbindet. Diese wird mit der Hand fest umschlossen und trainiert so durch Stemmen die jeweilige Muskulatur.
  • Grundsätzlich kann zwischen Modellen mit fixem oder variablem Gewicht unterschieden werden. Letztere können unkompliziert an die gewünschte Übung angepasst werden.
  • Kurzhanteltraining ist sowohl für Muskelaufbau, wie auch für Ausdauersteigerung geeignet. In jedem Fall sollte für einen sicheren Einstieg zuerst mit leichten Gewichten begonnen werden.

Kurzhanteln Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Das Online-Angebot an Kurzhanteln ist auf den ersten Blick sehr unübersichtlich und vielfältig. Um dich bei deiner Auswahl besser zu unterstützen, haben wir dir nachfolgend die unserer Meinung nach besten Kurzhanteln für unterschiedliche Einsatzzwecke herausgesucht.

Die besten Allround-Kurzhanteln

Das Modell SelectTech der Marke Bowflex ersetzt pro Stück bis zu 15 Einzelhanteln dank eines patentierten und innovativen Einstellmechanismus. Innerhalb definierter Abstufungen kann ein Gewicht zwischen 2,3 und 23,8 Kilogramm gewählt werden.

Mit diesem System kannst du als Anfänger zunächst mit geringem Gewicht beginnen und dich im späteren Verlauf unkompliziert steigern. Dank geringer Abmessungen von 40 mal 20 mal 23 Zentimetern bezüglich Länge, Breite und Höhe ist diese Variante trotz großem Einsatzspektrum noch relativ kompakt.

Bewertung der Redaktion: Die Kurzhantel SelectTech der Firma Bowflex ist kein Schnäppchen, überzeugt dafür aber mit revolutionärer Technik, die bis zu 15 Einzelhanteln ersetzt.

Die besten Kurzhanteln aus Chrom

Die Kurzhanteln aus verchromten Stahl der Marke Gorilla Sports sind in den Gewichtsklassen zwischen zwei und 15 Kilogramm als Paar erhältlich. Bei dem hier vorgeschlagenen Modell handelt es sich um die zehn Kilogramm Variante.

Dank einer gerändelten Griffstange liegt dieses Modell zuverlässig in der Hand und unterstützt dich bei einem sicheren Training. Die auf Hochglanz polierte Oberfläche wirkt edel, das entsprechende Gewicht ist eingraviert.

Bewertung der Redaktion: Gorilla Sports liefert solide Kurzhanteln in ansprechender Optik, die auch hinsichtlich Langlebigkeit überzeugen.

Die besten Kurzhanteln mit Betonfüllung

Das nun vorgestellte Kurzhantelset der Marke Movit enthält zwei Hantelstangen mit rutschfestem Griff nebst unterschiedlich schwerer Gewichtsscheiben aus verdichtetem Beton. Zum Schutz des Fußbodens sind diese mit einer Kunststoffummantelung versehen.

Mittels zweier Sternverschlüsse werden die Gewichtsscheiben auf den Kurzhantelstangen fixiert. Je nach Übung kannst du dir die Kurzhanteln dadurch hinsichtlich eines optimalen Gewichts passend einstellen. Maximal sind bei dieser Variante 15 Kilogramm möglich.

Bewertung der Redaktion: Die über zehnjährige Erfahrung der Marke Movit im Bereich hochwertiger Fitnessgeräte spiegelt sich auch in diesem Hantelset wider. Allerdings sollte die maximale Gewichtsausbaustufe nur von Profis verwendet werden.

Die besten Kurzhanteln in hexagonaler Form

Die sechseckigen Kurzhanteln der Marke POWRX verhindern dank ihrer außergewöhnlichen Form ein ungewolltes Wegrollen. Eine zusätzliche Gummierung der Gewichte schützt zudem den Fußboden.

Das von uns vorgeschlagene Set bestehend aus zwei Hanteln mit je zwei mal siebeneinhalb Kilogramm ist eher für den Muskelaufbau im Bodybuilding-Bereich gedacht. Wenn deine Muskulatur ausreichend kräftig ist und du bereits regelmäßig sportlich aktiv bist, kannst du hier zugreifen.

Bewertung der Redaktion: POWRX-Kurzhanteln bleiben dank ihrer hexagonalen Form stabil auf dem Fußboden liegen. Die von uns gewählte Gewichtsklasse empfiehlt sich für fortgeschrittene Nutzer.

Kurzhanteln: Kauf- und Bewertungskriterien

Mit dem nachfolgendem Abschnitt erklären wir dir die unterschiedlichen Kriterien, anhand derer du deine Auswahl einschränken kannst. Wir konzentrieren uns dabei auf folgende Aspekte:

Die einzelnen Punkte beleuchten wir nun im Detail genauer.

Gewichtsklasse und Farbe

Kurzhanteln sind in den verschiedensten Gewichtsabstufungen erhältlich. In der Regel beginnt diese bei 0,1 Kilogramm. Derart leichte Kurzhanteln sind bereits für Kinder sehr gut geeignet. Das obere Gewichtsende liegt bei circa 50 Kilogramm und konzentriert sich schlichtweg auf den Profibereich.

Generell wird zwischen Kurzhanteln mit variablen oder fixem Gewicht unterschieden. Erstgenannte Modelle sind im direkten Vergleich vielseitiger, weil sie stets an die gewünschten Bedürfnisse innerhalb eines definierten Rahmens, beispielsweise zwischen 2,5 und 12,5 Kilogramm, angepasst werden können. Kurzhanteln mit fixem Gewicht dagegen sind einfacher in der Handhabung, müssen aber für das angestrebte Training geeignet sein. Dieser Frage widmen wir uns in unserem späteren Ratgeberteil am Ende unseres Artikels noch genauer.

Jede Trainingseinheit muss hinsichtlich Übungsablauf und Technik sauber ausgeführt werden können, ansonsten muss das Hantelgewicht reduziert werden.

Bei der Farbauswahl von Kurzhanteln mit festem Gewicht bist du dahingehend eingeschränkt, dass je nach Hersteller häufig ein buntes Farbschema existiert, welches an die verschiedenen Gewichtsklassen gebunden ist. Ähnlich verhält es sich beispielsweise auch bei Fitnessbändern, deren Dehnungswiderstände je nach Farbe variieren. Kurzhanteln mit variablem Gewicht dagegen sind eher in dunkleren Farbtönen zu finden.

In jedem Fall muss das Gewicht der Kurzhantel zu deinem persönlichen Fitnesslevel passen. Je nachdem ob du dich selbst als Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi bezeichnest, sind entsprechend mehr oder weniger Kilogramm zu wählen. Ferner musst du berücksichtigen, dass auch der Zweck der Übung eine wichtige Rolle spielt. Die Disziplinen Muskelaufbau oder Ausdauertraining setzen schwerere, beziehungsweise leichtere Gewichte voraus.

Oberflächenmaterial

Die Oberfläche der Kurzhantel muss verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Einerseits soll sie eine gewisse Kratzfestigkeit aufweisen. Der Bereich des Griffs soll sich angenehm umschließen lassen und zugleich ein Abrutschen während des Trainings verhindern. Griffstangen aus Metall sind zu diesem Zweck häufig gerändelt beziehungsweise kreuzgerändelt. Eine solche Struktur erhöht die Reibung und bietet damit einen sicheren Halt.

Kurzhanteln mit weichem Überzug liegen gut in der Hand und sind leicht zu reinigen.

Oftmals finden sich Kurzhanteln mit einer etwas weicheren Umhüllung aus Silikon oder Vinyl. Ist der Überzug auf Kautschuk-Basis, wird dies in der Produktbeschreibung als Neopren deklariert. Ein solcher rutschfester Gummiüberzug liegt angenehm in der Hand und schützt zugleich den Fußboden vor Verkratzen.

Variable Kurzhanteln verwenden für die verschiedenen Einzelteile häufig auch unterschiedliche Oberflächen. Griffstangen mit einem Standarddurchmesser von 30 Millimetern sind meist verchromt und zusätzlich auf Hochglanz poliert. Die einzelnen Gewichtsscheiben wiederum können zum Schutz mit einem weicheren Material überzogen sein.

Einstellbarkeit und Verschlusssystem

Diese Rubrik ist nur für Kurzhanteln mit variablem Gewicht relevant, weil Modelle mit festem Gewicht keinerlei Einstellmöglichkeiten bieten. Die Anpassungen beziehen sich in der Regel nur auf das Gewicht. Der Durchmesser der Griffstange kann also nicht nach Belieben verändert werden, sondern bleibt konstant.

Ein Wert von drei Zentimetern zählt zum Standard, die Bohrung zugehöriger Gewichtsscheiben ist für ein leichtes Auffädeln minimal größer. Je nach gewünschter Schwere werden mehr oder weniger Gewichte aufgesteckt.

Kurzhanteln mit variablen Gewichten eignen sich für die verschiedensten Übungen. Patentierte Einstellmechanismen versprechen hohen Komfort.

Mit Hilfe eines Trapezgewindes nebst Muttern mit Sternverschluss werden die Gewichte gesichert. Ein gequetschter Gummiring stellt zudem eine gewisse Verdrehsicherheit zwischen Griffstange und Gewichtsscheibe her.

Teurere Modelle glänzen durch patentierte Einstellmechanismen, welche gänzlich anders funktionieren. Meist befindet sich bei solchen Systemen die Kurzhantel in einer Art Aufbewahrung.

Nachdem du dein gewünschtes Gewicht eingestellt hast, ziehst du die Kurzhantel am Griffstück heraus. Die überschüssigen Gewichte verbleiben in der Aufbewahrung.

Material und Form der Gewichte

Auch wenn das Gewicht zweier Kurzhanteln identisch ist, kann sich deren Größe abhängig von der Dichte des verwendeten Materials unterscheiden. Verwendet werden beispielsweise Kunststoffe wie Polyethylen, Metalle wie Gusseisen, Stahl und Aluminium, aber auch Wasser, Zement oder verdichteter Beton.

Letztlich ist das verwendete Material weniger entscheidend als das jeweilige Gewicht, denn letzteres muss zur angedachten Übung in jeden Fall passen. Modelle mit Wasserfüllung stechen dahingehend hervor, dass sie im leeren Zustand vergleichsweise leicht und einfach zu transportieren sind.

Das Gewicht ist meist in die einzelnen Scheiben eingraviert. Modellen mit buntem Überzug liegt häufig ein Farbschema zugrunde, zusätzlich ist der Zahlenwert aufgedruckt.

Bei deiner Suche nach geeigneten Kurzhanteln findest du zwei gängige Formen, nämlich rund oder hexagonal. Die sechseckige Form bleibt auf dem Fußboden stabil liegen und verhindert so ein unbeabsichtigtes Wegrollen. Allerdings sind solche Modelle meist nur als Variante mit festem Gewicht zu finden. Die runde Form dagegen findest du häufig bei Kurzhanteln bestehend aus Griffstück mit separaten Gewichtsscheiben.

Kurzhanteln: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In unserem Ratgeberteil findest du präzise Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kurzhanteln. Wir hoffen, dass wir dir dadurch einen umfangreichen Überblick binnen kürzester Zeit verschaffen können.

Was ist eine Kurzhantel?

Bei einer Kurzhantel handelt es sich um ein Sportgerät, welches mit der Hand gegriffen wird. Neben einer rutschfesten Griffstange befinden sich an den Rändern zusätzliche Gewichte. Durch Stemmen dieser Gewichte wird ein Trainingseffekt erzielt. Diese Vorgehensweise wird auch als Hanteltraining bezeichnet. Kennzeichnend für eine Kurzhantel ist eine vergleichsweise kurze Griffstange, die gut mit den Händen gehalten werden kann.

kurzhanteln-test

Kurzhanteln können leicht mit den Händen umschlossen werden und ermöglichen ein effektives Training zur Steigerung der Ausdauer oder zum Muskelaufbau. (Bildquelle: Kelly Sikkema / unsplash)

Die Sportgeräte können sowohl für Muskelaufbau wie auch für das Steigern der Ausdauer verwendet werden. Im Gymnastikbereich wird mit tendenziell leichteren Gewichten trainiert, Bodybuilder dagegen orientieren sich an schwereren Modellen.

Dank einer großen Übungsvielfalt können ganz gezielt bestimmte Muskelgruppen trainiert werden. Anders als beim reinen Gerätetraining werden so auch von außen unscheinbare Muskeln angesprochen und gleichermaßen in das Workout mit einbezogen. Gerade der Aufbau von innenliegenden Muskelregionen kann sich sehr positiv auf deine Körperhaltung auswirken.

Welche Arten von Kurzhanteln gibt es?

Wenn du dich für den Kauf von Kurzhanteln entscheidest, kannst du zwischen zwei grundsätzlichen Bauformen wählen. Auf der einen Seite findest du Modelle mit festem Gewichtswert. Diese Kurzhanteln sind nicht einstellbar und müssen genau zu der von dir angedachten Übung passen.

Auf der anderen Seite gibt es Kurzhanteln mit variablem Gewicht. Diese ersetzen sozusagen mehrere einzelne Hanteln mit fixem Gewicht. In nachfolgender Tabelle findest du nochmal die beiden Varianten nebst zugehörigen Vor- und Nachteilen aufgeführt.

Art Vorteile Nachteile
Kurzhantel mit variablem Gewicht vielseitig einsetzbar, Gewicht kann an persönliche Kondition angepasst werden, Gewicht kann zu verschiedenen Übungen passend gewählt werden, im Vergleich zu mehreren Einzelhanteln mit fixem Gewicht platzsparend in der Regel höherer Preis, etwas weniger komfortabel in der Handhabung
Kurzhantel mit fixem Gewicht einfache und unkomplizierte Handhabung, hohe Stabilität, in der Regel niedrigerer Preis eingeschränkter Einsatzbereich (Gewicht muss zur angestrebten Übung passen)

In professionellen Fitnessstudios wirst du häufig auf eine ganze Batterie an Kurzhanteln mit festem Gewichtswert stoßen. Je nach Übung und zu trainierender Muskelgruppe wählst du dir einfach die passende Größe. Solche Sets sind zwar sehr praktisch in der Handhabung und mangels Einstellmöglichkeiten auch sehr stabil, für den Einsatz zu Hause aber sehr platzraubend und sperrig.

kurzhanteln-test

Große Sets aus vielen einzelnen Kurzhanteln mit fixem Gewicht finden sich häufig in Fitnessstudios. Für den Einsatz zu Hause wäre diese Variante überdimensioniert. (Bildquelle: ozkay / pixabay)

Kurzhanteln mit einstellbarem Gewicht decken ein breiteres Spektrum an damit umsetzbaren Übungen ab. Auch sind sie besser für verschiedene Personengruppen mit unterschiedlichem Fitnesslevel geeignet. Die Platzersparnis mag gegebenenfalls den tendenziell höheren Preis kompensieren. Für ganz gezielte Übungen jedoch, die nur ein bestimmtes Gewicht erfordern, sind Kurzhanteln mit festem Gewicht besser in der Handhabung.

Was kosten Kurzhanteln?

Wie bei vielen Sportgeräten ist die Preisspanne auch im Bereich Kurzhanteln recht groß. Dafür gibt es primär zwei relevante Gründe:

  1. Unterschiedliche Qualitätsstufen stecken die Preisgrenzen ab
  2. Modelle mit patentiertem Einstellmechanismus sind aufwändiger und damit auch teurer

Einfache und leichte Kurzhanteln mit festem Gewicht sind bereits im niedrigen zweistelligen Eurobereich zu erwerben. Gerade für den Bereich Gymnastik und Ausdauer stehen damit bereits für einen geringen Einstiegspreis zahlreiche Trainingsmöglichkeiten offen.

Modelle mit variablem Gewicht sind im Vergleich meist teurer und beginnen im mittleren zweistelligen Eurobereich. Je nach Komplexität des Einstellmechanismus und der Größe des Gewichts liegt das rechte Preisende bereits nahe der 1.000 Euro. Im professionellen Bereich scheint es nach oben keine Grenze zu geben. Nachfolgende Tabelle fasst unsere recherchierten Preisspannen im Consumer-Bereich nochmals übersichtlich zusammen:

Typ Preisspanne
Kurzhantel mit variablem Gewicht circa 50 bis 750 Euro pro Set
Kurzhantel mit fixem Gewicht circa 10 bis 400 Euro pro Set

Bereits mit günstigeren Modellen kann das eigene Körpertraining verbessert werden. Dabei erhältst du gleichzeitig auch ein Gefühl, ob du langfristig Freude am Hanteltraining findest. Ist das der Fall, kannst du jederzeit mit zusätzlichen Modellen deine Sammlung erweitern.

Wo kann ich Kurzhanteln kaufen?

Kurzhanteln werden sowohl im lokalen Einzelhandel als auch über Online-Shops vertrieben. Die beste Beratung erfährst du in einem auf Sportartikel spezialisiertem Fachgeschäft. Dort kannst du in der Regel die verschiedenen Modelle unkompliziert in die Hand nehmen und testen.

Gelegentlich finden sich auch immer wieder Angebote in verschiedenen Discounter-Märkten. Eine professionelle Beratung erfährst du dort aber meist nicht.

Nachfolgend findest du eine Liste mit gängigen Online-Shops, welche verschiedene Kurzhanteln in ihrem Sortiment führen:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • real.de

Die von uns einleitend konkret vorgestellten Produkte haben wir dir mit einem direkten Link versehen. Dadurch gelangst du einfach und unkompliziert zur passenden Händlerseite.

Welche Alternativen gibt es zu Kurzhanteln?

Um ein und die selbe Muskelgruppe zu trainieren gibt es selbstverständlich viele verschiedene Möglichkeiten. Eine davon stellt die Kurzhantel dar. Es gibt aber auch andere Sportgeräte, die sich hierfür eignen. Beispielsweise das dehnbare Gymnastikband für einen schonenden Übungsablauf, oder ein stationäres Fitnessgerät für sehr definierte Trainingseinheiten.

Zahlreiche Übungen basieren auf dem eigenen Körpergewicht und erfordern überhaupt keine zusätzliche Investition. Nachfolgend haben wir dir die wichtigsten Alternativen nochmals mit Hilfe einer Tabelle aufgelistet.

Typ Beschreibung
Gymnastikband Ein solches Band aus flexiblem Latex kann sowohl für Krafttraining, wie auch Ausdauertraining verwendet werden. Die unterschiedlichen Farben signalisieren dabei die Stärke des Bandes und dem damit einhergehenden Widerstand beim Dehnen.
Fitnessgerät Die häufig in Fitnessstudios anzutreffenden Gerätschaften erlauben das gezielte Trainieren bestimmter Muskelgruppen. Wegen des Platzbedarfs sind solche Modelle für das Training zu Hause jedoch weniger geeignet.
Übungen mit eigenem Körpergewicht Diese Variante ist jederzeit und kostenlos umsetzbar. Hierbei wird lediglich das eigene Körpergewicht als Widerstand genutzt. Je nach Art der Übung kann die Intensität variiert werden.

Egal ob Eigengewichtübungen oder Training mit zusätzlichen Utensilien, Sport ist gesund und stärkt das Wohlbefinden. Je nach persönlichem Geschmack ist für dich die eine, oder die andere Variante besser geeignet.

Welche Muskelgruppen kann ich mit Kurzhanteln trainieren?

Egal ob Aerobic, Gymnastik, Fitnesstraining oder Bodybuilding, mit Kurzhanteln kannst du ein sehr großes Spektrum dank der verschiedensten Einsatzmöglichkeiten abdecken. Das definierte Formen der Oberarmmuskulatur aus Bi- und Trizeps ist ebenso möglich wie die ganzheitliche Stärkung von Brust und Rückenmuskulatur.

Da anders als an einem stationären Gerät im Fitnessstudio der Bewegungsspielraum nicht streng vorgegeben ist, werden auch kleinere Muskeln angesprochen und automatisch in das Trainingsprogramm einbezogen. Die dafür erforderliche Koordination verbessert die Beweglichkeit und Körperhaltung.

kurzhanteln-test

Zusätzlicher Sport verbrennt Kalorien und steigert das Wohlbefinden. Der Einstieg in das Kurzhanteltraining gelingt bereits mit leichten Gewichten.(Bildquelle: Steve Buissinne / pixabay)

In jedem Fall ist darauf zu achten, das für die jeweilige Übung passende Gewicht zu wählen. Erfolgt die Ausführung sauber, ohne dass du dich dabei überanstrengst, steht deinem persönlichem Kurzhanteltraining nichts mehr im Weg.

Wie sollte mein Kurzhanteltraining aufgebaut sein?

Generell gilt, dass du dich nur sehr langsam steigern solltest. Der Körper muss sich erst an die neuen und anfangs unbekannten Übungen gewöhnen. Auch wenn dir das Gewicht sehr leicht erscheint, achte auf eine saubere Ausführung und halte dich an deinen Trainingsplan. Einen professionellen Plan erhältst du beispielsweise von einem Trainer im Fitnessstudio.

Grundsätzlich kann man sich anhand folgender Angaben etwas orientieren. Ein Trainingssatz beinhaltet rund acht bis 15 Wiederholungen. Höheres Gewicht bei weniger Wiederholungen fördert den Muskelaufbau, entsprechend führen leichtere Kurzhanteln bei häufigeren Wiederholungen zu einer Steigerung der Ausdauer. Insgesamt gelten drei Sätze als ausreichend.

Damit du beide Disziplinen gleichermaßen trainierst, empfiehlt es sich, die Zahl der Wiederholungen regelmäßig zu ändern. Allerdings solltest du dich immer innerhalb der oben abgesteckten Grenzen bewegen. Eine saubere Ausführung der Übung ist auf jeden Fall wichtiger, als ein zu frühes Steigern der Gewichte. Beginne besser mit leichten Gewichten und taste dich vorsichtig an die neuen Abläufe heran.

Ebenso sind ausreichende Ruhephasen sehr wichtig, weil sich nur dann ein ideales Muskelwachstum einstellt. 45 Minuten Training am Stück sind bereits mehr als ausreichend. Öfter als drei mal pro Woche solltest du erstmal nicht anstreben. Gegebenenfalls kannst du dein angedachtes Training vorab auch mit einem Arzt oder Physiotherapeut besprechen. So erhältst du weitere Ratschläge, was für dich und deine Gesundheit sinnvoll ist.

Fazit

Kurzhanteln eignen sich hervorragend für ein effizientes Ganzkörpertraining zu Hause. Je nach persönlichem Fitnesslevel und der Art der Übung sind schwerere oder leichtere Modelle geeignet. In Form von einstellbaren Kurzhanteln kannst du äußerst flexibel auf die jeweilige Situation reagieren.

Sportliche Aktivität belebt Körper und Geist und führt zu allgemeinem Wohlbefinden. Kurzhanteln eröffnen dir hierzu einen unkomplizierten Einstieg und werten dein Fitnesstraining in den eigenen vier Wänden deutlich auf.

Bild: 123rf.com/ 45874331

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte